Essentials für Aktionen

<<< zurück zu “Infos”

Was kann ich während der Aktion tun?

Nicht zuhause bleiben

Unser Anliegen ist es, den Rassist_innen den öffentlichen Raum nicht zu überlassen! Im Moment entwickeln die *GIDA-Bewegungen ausgehend von Dresden eine beängstigende Dynamik. Vielerorts erheben sich die Stammtische, um kräftig nach unten, nach den Schwächsten dieser Gesellschaft, zu treten.
Wir wollen das nicht dulden. Wir stehen für eine offene und solidarische Gesellschaft und werden uns menschenverachtenden Einstellungen in den Weg stellen.

Für die Demo heißt das: möglichst entspannt und ausgeruht kommen, ausreichend Wasser und Essen mitnehmen und informiert bleiben.

Freund_innen und Verwandte informieren, motivieren, einpacken und mitbringen

Nicht wenige Menschen denkenm die Forderungen von Pegida, Legida etc. sind legitim. Das denken wir nicht, denn sie sind im Kern rassistisch und tasten die demokratischen Grundlagen unserer Gesellschaft an. Kontaktiere Freund_innen und Familie, Arbeitskolleg_innen und Verwandte und informiere sie über die Legida-Märsche. Weise sie darauf hin, dass wir uns gewaltfrei und friedlich, aber bestimmt, konsquent und gemeinsam den Rassist_innen in den Weg stellen werden und ihnen nicht das Spielfeld überlassen werden. Wir, das sind die Bewohner_innen der Stadt und Freund_innen. Und wir wollen und werden nicht zulassen, dass Legida-Anhänger_innen die Straßen dieser Stadt widerspruchslos für sich vereinnahmen können!

Nicht allein, nur gemeinsam sind wir stark

Versuche, mit drei, vier, fünf bis 10 Mitmenschen eine Bezugsgruppe zu bilden. Mit ihnen wirst du dich in der Masse nicht allein oder verloren fühlen. Überlegt vorher, wohin ihr gehen und was ihr am Tag selbst tun oder nicht tun wollt. Tauscht Telefonnummern aus, falls doch mal jemand verloren geht. Sinnvoll ist auch ein gemeinsames Rufwort, damit ihr euch in größeren Gruppen schnell wiederfinden könnt.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung

Informiere dich kurz vorher über die Wetteraussichten und bereite dich entsprechend vor. Bei Winteraktionen ist warme, wasserfeste Kleidung essentiell, schließlich wirst du dich über viele Stunden im Freien aufhalten müssen. Außerdem kann ein Stück Folie/Sitzkissen oder auch eine Tageszeitung hilfreich sein, falls Du Dich mal ausruhen oder längere Zeit sitzen möchtest. Denke unbedingt an ausreichend Getränke (wichtig: Plasteflaschen!) und denk daran, Dir auch was zum Essen einzupacken.

Sei laut, bleibe ruhig und sei informiert

Es wird nicht schaden, Trillerpfeifen und Tröten mitzubringen.

Wichtig ist, den Personalausweis dabei zu haben, denn an diesem Tag wird es mit hoher Sicherheit Polizeikontrollen geben. Waffenähnliche Gegenstände oder Dinge, die zur Vermummung dienen können, können zum Problem (d. h. Strafverfahren und Beschlagnahmung) werden. (download Demo-Tipps als pdf)

Der Grundkonsens des Aktionsnetzwerks “Leipzig nimmt Platz” ist die Gewaltfreiheit gegen Menschen und Sachen. Wir bitten Dich, dies zu beachten! Informationen zum aktuellen Geschehen wirst Du über die website, per twitter, Infotelefon sowie an den Infopunkten auf der Veranstaltungsliste bekommen.

Sei solidarisch!

Wenn Du bemerkst, dass es Menschen schlecht geht, kümmere Dich um sie und hole wenn nötig weitere Hilfe. Zusammen werden wir auf die Straße gehen, um alle Einzelnen müssen wir uns kümmern.