Pressekonferenz & öffentliches Plakate-Aufziehen

Am Dienstag, vier Tage bevor die Nazis am Völkerschlachtdenkmal eine Kundgebung abhalten wollen, lud das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz zum öffentlichen Plakate-Aufziehen und einer Pressekonferenz ein.

beim Plakate-Aufziehen

Zahlreiche Engagierte und MedienvertreterInnen folgten der Einladung. Dass den Nazis und ihren menschenverachtenden und antidemokratischen Ideologien am 20.8. der Platz nicht überlassen wird, war das unmißverständliche Signal, das von dieser Veranstaltung ausging.

Hier sind erste mediale Reaktionen nachlesbar:

[L-iz] Proteste gegen NPD-Aufmarsch: Morgen Entscheidung, ob Gegendemos in Sicht- und Hörweite stattfinden können und eine Malaktion [zum Artikel]

[MDR 1 Radio Sachsen] Streit um NPD-Kundgebung und Gegendemo in Leipzig [zum Beitrag]

[LVZ-online] Netzwerk startet Protest gegen NPD-Kundgebung und ringt weiter mit Ordnungsamt[zum Artikel]

[Info-TV] Vorbereitungen gegen NPD Kundgebung [zum Beitrag]

[dpa] Mit Kreide gegen Rechts: Proteste gegen Nazi-Aufmarsch in Leipzig [zum Artikel]

[Kreuzer] Platz nehmen gegen Nazis – nur wo? Gegen die NPD-Kundgebung am Völkerschlachtdenkmal sind verschiedene Aktionen geplant [zum Artikel]