Koordinationstreffen – Mobilisierung gegen die Naziaufmärsche in Dresden im Februar 2011

Das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz lädt ein zur Vorbereitung und Abstimmung der Mobilisierung: 5. Januar 2011, 19 Uhr im linXXnet, Bornaische Str. 3d

Auch im kommenden Jahr sollen in Dresden anlässlich des Jahrestages der Bombardierung Naziaufmärsche stattfinden. Für den 13.2. und 19.2.2011 liegen entsprechende Anmeldungen vor.
Heute ist die Kampagne “2011 – Blockieren bis der Naziaufmarsch Geschichte ist! Nazifrei – Dresden stellt sich quer!” offiziell gestartet. Auch der antifaschistische Vorbereitungskreis “Keine Versöhnung mit Deutschland” steckt in den Vorbereitungen. Grund genug die Mobilisierung für den Februar 2011 auch in Leipzig auf den Weg zu bringen.

Das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz, das die Proteste gegen die Aufmärsche der “Nationalen Sozialisten” im Oktober 2009 und 2010 organisiert und koordiniert hat, war bereits in die erfolgreichen Blockaden des europaweit größten Naziaufmarsches am 13.2.2010 involviert, hat sich inhaltlich positioniert (“Nazis stoppen reicht nicht” http://platznehmen.de/blogsport-archive/dresdenreview_leipzig_01.pdf) und will sich auch fürs nächste Jahr tatkräftig an der Mobilisierung beteiligen.

Das heißt Öffentlichkeit in Leipzig schaffen, inhaltliche Debatten führen (Für den 3.2. und 10.2. 2011 sind bereits eine Info/ Diskussionsveranstaltung und für den 10.2. ein Aktionstraining geplant), Busse organisieren/ koordinieren und ggf. Aufgaben für den Tag (13. oder 19.2.) in Dresden übernehmen.

Wir möchten gern verschiedene Akteure an einen Tisch holen, die sich an der Mobilisierung beteiligen wollen, die eigene Aktivitäten planen und/oder in Dresden selbst Aufgaben übernehmen wollen.

Ein Gedanke zu „Koordinationstreffen – Mobilisierung gegen die Naziaufmärsche in Dresden im Februar 2011“

  1. Hallo an alle
    Es geht um folgendes Geithain brauch dringen Hilfe ich und das dringend das freie netz hat uns schon fast Komplet überrollt und keiner macht was und das kann ja nicht sein. deswegen schreibe ich hier her und hoffe auf unter Stützung weil alleine schaffen wir das nicht mehr sie haben sich einfach nur zu schnell verbreitet.
    bitte dringen um Hilfe schreibt mich an

Kommentare sind geschlossen.