Anschlag auf Café Knicklicht in der Dresdner Straße

Anschlag auf Café Knicklicht in der Dresdner Straße
– Bündnis 17. Oktober lässt sich nicht einschüchtern!

In der Nacht vom 9. auf den 10. Oktober wurden zwei Schaufenster-Scheiben des Kulturcafés Knicklicht in der Dresdner Straße 79 zerstört.

Das Café Knicklicht ist Partner des “Bündnis 17. Oktober”, das zu vielfältigen und gewaltfreien Aktionen gegen den Aufmarsch der Nationalen Sozialisten am 17.10.2009 mobilisiert. Die Räumlichkeiten des Café Knicklicht sind unmittelbar an der genehmigten Aufmarschroute der Neonazis gelegen.

“Wir lassen uns nicht einschüchtern!”, so die PressesprecherInnen des Bündnisses Juliane Nagel und Stefan Kausch. “An vielen Orten im Leipziger Osten werden 17.10. Veranstaltungen und friedliche Widersetzaktionen gegen Menschenverachtung und für ein solidarisches, plurales Miteinander stattfinden, über 600 Menschen bzw. Gruppen haben den Aufruf des Bündnisses mittlerweile unterschrieben. Alle sind aufgefordert — nicht nur am 17.10. selbst – ein deutliches Zeichen gegen Nazis und deren menschenverachtenden Ideologien zu setzen und füreinander einzustehen.”